COVID-19 Richtlinien

Richtlinien im Umgang zur präventiven Gesundheitsvorsorge am Institut Montana Zugerberg als Reaktion auf COVID-19


12. März 2020

Die Zunahme von infizierten Personen und auch von Verdachtsfällen in der Schweiz steigt weiterhin an. Es wird erwartet, dass auch ein hervorragend ausgebautes Gesundheitssystems, wie das schweizerische, in den kommenden Wochen strapaziert wird. Schülerinnen und Schüler ohne gesundheitliche Vorbelastung gehören nicht zu den in erster Linie gefährdeten Gruppen bzw. die lokalen Gesundheitsbehörden konzentrieren sich in der Krisensituation auf die am stärksten gefährdetsten Gruppen. Da wir gemäss den Aussagen der Behörden im Falle eines Verdachtsfalls bzw. einer bestätigten Infektion keine unmittelbare Unterstützung seitens des Kantons erwarten können, musste die Schulleitung über weitere Massnahmen entscheiden. Neben den Tagesschülern tragen wir insbesondere auch Verantwortung gegenüber den Internatsschülern. Daher müssen wir umgehend handeln, um Risiken soweit nur möglich zu minimieren. 

Wir danken bereits im Voraus für Ihre Unterstützung und Verständnis und bedauern, die Situation zutiefst. 

Die Schulleitung hat am 11. März 2020 beschlossen, dass das Institut Montana Zugerberg ab Montag, 16. März 2020 bis zum 3. April 2020 (Beginn der Osterferien), auf Fernunterricht umschaltet.  

Campusbesuche / Schnuppertage  

Wir danken für Ihr Verständnis, dass bis einschliesslich Sonntag, 26. April 2020 keine Campustouren und Schnuppertage angeboten werden.  

Dennoch freuen wir uns, wenn Sie bei Interesse an unserer Schule mit unserem Aufnahmeteam in Kontakt tretenGerne beantworten wir Ihre Fragen via E-Mail, Chat, Anruf oder Video Anruf. Bitte schauen Sie auf unserer Website unter Aufnahme.  

Risiko Gebiete (Zitat: siehe Website BAG) 

Betroffene Gebiete: weshalb sind keine mehr definiert? 

In fast allen Regionen der Welt besteht das Risiko einer Ansteckung mit dem neuen Coronavirus. Deshalb definieren wir seit 9. März 2020 keine «betroffenen Gebiete» mehr.ˮ  

Bundesamt für Gesundheit BAG 

Infoline (täglich 24 Stunden):+41 58 463 00 00 

Wir danken Ihnen und insbesondere unseren Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie allen Mitarbeitern für Ihr VertrauenIhr Verständnis und Ihre Unterstützung. Die Gesundheit und Sicherheit der gesamten Gemeinschaft hat oberste Priorität. 

Haben Sie Fragen? Zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren, wir stehen gerne zur Verfügung (Telefon: +41 41 729 11 77 bzw. E-Mail: info@montana-zug.ch 

Bleiben Sie gesund! 

Mit besten Grüssen 
Institut Montana Zugerberg  

Alexander Biner 
Direktor & Chairman 

Unsere Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Ergebnis beim Surfen erzielen. Erfahren mehr