11 Vorteile eines Internats

Die Entscheidung, ein Internat zu besuchen, kann das ganze Leben verändern. Selbst Eltern, die eigentlich von den Vorteilen überzeugt sind, haben manchmal Zweifel, ob dieser Schritt für ihr Kind richtig ist. Klischeevorstellung über Internate tragen oft zu diesen Bedenken bei. 

Nehmen wir diese Klischees also etwas genauer unter die Lupe. Wie sieht es im wirklichen Leben aus? Welche Vorteile hat der Besuch eines modernen Internats?
  • 2 boarding students in a room

17. September 2021

1. Unabhängigkeit lernen

Der Start in ein neues Leben im Internat ist ein grosses Abenteuer und diese Veränderung des Lebensstils kann auch etwas Angst machen. 

Erfahrene Internatsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sind sich dessen bewusst. Sie wissen, wie sehr sie sich zu Beginn um die Kinder kümmern müssen und wie sie ihnen helfen können, schrittweise mehr Eigenverantwortung zu übernehmen. Mit der Zeit werden die Internatsschülerinnen und -schüler immer selbständiger. Sie lernen, sich an den Rhythmus des Schullebens anzupassen und einen gefüllten Stundenplan, die Mahlzeiten und die ausserschulischer Aktivitäten zu bewältigen. Sie lernen auch, ihr Zimmer in Ordnung zu halten, die wöchentliche Wäsche selbst zu organisieren und ihre Freizeit sinnvoll zu nutzen. 

Wenn sie das Internat dann schliesslich verlassen, um ein Studium an einer Universität zu beginnen, sind sie bestens vorbereitet. Sie haben im Internat gelernt, verantwortungsbewusst und organisiert zu sein, und sind sich gewohnt, selbst die Initiative zu ergreifen. Sie sind bereit, das Beste aus sich zu machen.

2. Gemeinsam Wachsen und Lernen

Wenn Freundinnen und Freunden zusammenleben und gemeinsam zur Schule gehen, profitieren sie von den Vorteilen des Lernens unter Gleichaltrigen. Das ist oft sehr motivierend. Internatsschülerinnen und  -schüler können ihre Hausaufgaben gemeinsam erledigen und sich gegenseitig schulisch herausfordern. So können sie auch den Lernstoff vertiefen und erweitern. Und natürlich macht das Lernen mit Freundinnen und Freunden meist viel mehr Spass, als wenn man die Hausaufgaben allein zu Hause macht. 

Internatsschulen bieten oft spezielle Lernzeiten an, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben erledigen können. Diese Lernzeit wird von Lehrpersonen beaufsichtigt, die bei Fragen zur Verfügung stehen. Später stehen den Schülerinnen und Schülern auch erfahrene Hauseltern zur Seite, die ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen.

3. Lebenslange Freundschaften schliessen

Wenn man jemanden fragt, was ihm oder ihr am Internatsleben am besten gefällt, lautet die Antwort wahrscheinlich: meine Freundinnen und Freunde! Internatsschülerinnen und  schüler essen zusammen, wohnen zusammen und feiern ihre Erfolge zusammen. Die Abende und Wochenenden im Freundeskreis bleiben in bester Erinnerung. Selbst schwierige Zeiten können sich in positive Erinnerungen verwandeln, wenn man seine Freundinnen und Freunde in der Nähe hat. Und wenn man als heranwachsende junge Menschen prägende Erfahrungen miteinander teilen kann, entstehen starke, tragfähige Unterstützungssysteme. 

Wie wir an unseren Alumni sehen können, halten die im Internat geknüpften Freundschaften ein Leben lang – weit über die Schulzeit hinaus!

4. Strukturiertes Leben

Ein wichtiger Teil des Erwachsenwerdens besteht darin, zu lernen, wie man seine Zeit strukturiert. 

Nicht alle Kinder lernen gleich schnell, sich selbst zu regulieren. Das Leben im Internat ist so organisiert, dass jedes einzelne Kind nach seinen Bedürfnissen lernen kann. Der Tag ist strukturiert, mit geregelten Weckzeiten, Schlaf- und Essenszeiten. Diese Struktur muss sich in den schulischen Stundenplan einfügen, der Zeitfenster für Unterricht, Hausaufgaben, Aktivitäten und Freizeit vorsieht. An den Wochenenden gibt es besondere Essenszeiten und geplante Aktivitäten. An diesen Tagen ist aber mehr Flexibilität möglich.

Dies hilft den Schülerinnen und Schülern, ihr eigenes Urteilsvermögen zu entwickeln und ein gutes Gleichgewicht zwischen Lernen und Freizeit zu finden. Gleichzeitig wird jede Schülerin und jeder Schüler bei den eigenen Fortschritten in der Entwicklung der Selbstorganisation unterstützt. 



Mit einem Minimum an Stress und mit einem sorgfältigen Blick auf die gesunde Entwicklung jedes einzelnen Kindes werden diese entscheidenden Fähigkeiten zu einem Teil des Repertoires, auf das die heranwachsenden jungen Menschen später zurückgreifen können.

Ein weiterer Aspekt eines strukturierten Lebens ist ein ausgewogener Schulkalender. Die Schülerinnen und Schüler des Instituts Montana haben längere Weihnachts-, Oster- und Sommerferien, was ihnen die Möglichkeit gibt, viel Zeit mit ihren Familien zu verbringen.

5. Ausserschulische Aktivitäten

Das Wort «langweilig» gehört nicht zum Wortschatz der Internatsschülerinnen und  -schüler. Ihre Freizeit ist gefüllt mit Angeboten, die ihre körperliche und geistige Gesundheit fördern und viel Spass machen. Sportmöglichkeiten, Partner fürs Schachspiel, Workshops, um zu einer Expertin in der Robotik zu werden, Möglichkeiten, die Küche aus aller Welt zu erkunden, eine Bibliothek und ein Kunstraum stehen zum Lernen bereit.

Diese ausserschulischen Aktivitäten helfen den Schülerinnen und Schülern, aktiv zu bleiben. Ausserdem können sie dabei Hobbys und Leidenschaften entdecken und sich zu kompetenten Erwachsenen entwickeln, die ein erfülltes Leben führen. 

6. Vergnügliche Wochenend- und Ferienausflüge

Das Internatsleben an den Wochenenden bedeutet oft lustige Ausflüge mit Freundinnen und Freunden. Im Herzen der Schweiz gibt es unzählige Möglichkeiten dazu. Dazu zählen kulturelle Unternehmungen wie etwa der Besuch von historischen Städten und berühmten Kunstgalerien. Aber auch abenteuerliche Aktivitäten stehen zur Wahl: Kartfahren, Canyoning oder Klettern mit zertifizierten Instruktoren. In den Ferien oder an langen Wochenenden können die Schülerinnen und Schüler die anderen Teile dieses schönen Landes auch während mehreren Tagen erkunden und im Winter natürlich Ski fahren.

7. Leben umgeben von Natur

Viele Internate, wie das Institut Montana Zugerberg, befinden sich an wunderschönen Orten. Sie sind umgeben von Natur und abgeschieden vom Lärm und der Umweltverschmutzung der grossen Städte. Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet das viel frische Luft und Outdoor-Aktivitäten direkt vor der Haustür: Wandern, Mountainbiken, Schlitteln, Skilanglauf – die Liste ist lang.

8. Ausgewogene und gesunde Ernährung

Da die Internatsschülerinnen und -schüler alle Mahlzeiten in der Schule einnehmen, ist es wichtig, dass das Essen sorgfältig geplant wird. Die Küche ist ein zentraler Bestandteil jedes Internats – mit einem Küchenchef, der weiss, wo man lokale und frische Zutaten beschafft, um sicherzustellen, dass die heranwachsenden jungen Menschen die Nährstoffe bekommen, die sie brauchen. Internatsschülerinnen und  schüler haben keine Zeit für ungesunde Snacks. Stattdessen werden sie in ihren Pausen mit gesunden Alternativen versorgt. Im Institut Montana stehen immer Schalen mit frischem Obst bereit.

9. Wunderbare Hauseltern: Beaufsichtigung und Betreuung rund um die Uhr

Die Hauseltern spielen eine wichtige Rolle im Leben der Internatsschülerinnen und  schüler. Sie sind Berater, Vermittler, Tröster und Begleiter. Sie beaufsichtigen die Kinder und Jugendlichen in ihrem täglichen Leben, achten auf ihr allgemeines Wohlbefinden und unterstützen sie dabei, ihren Tag zu strukturieren und eine gute Balance zu finden. 

Je älter die Kinder werden, desto mehr Freiheiten brauchen sie, um Eigenverantwortung zu lernen. Internate ermöglichen ein gewisses Mass an eigenständigen Erkundigungen und Unabhängigkeit und bieten den jungen Menschen gleichzeitig Sicherheit.

Am Institut Montana zum Beispiel dürfen ältere Schülerinnen und Schüler, die sich zu benehmen wissen, mit Erlaubnis ihrer Eltern in die nahe gelegene Stadt Zug fahren. Natürlich wissen die Hauseltern jederzeit, wohin sie gehen, und die Schülerinnen und Schüler müssen pünktlich zur angegebenen Zeit zurück sein. 

10. Kontakt mit einer unglaublichen Anzahl von Nationalitäten

In der modernen globalisierten Welt ist es sehr vorteilhaft, mit verschiedenen Sprachen und Nationalitäten in Kontakt zu kommen. Internatsschulen und insbesondere Schweizer Internatsschulen sind bekannt dafür, dass sie eine vielfältige internationale Gemeinschaft bei sich aufnehmen. 



Internatsschülerinnen und -schüler lernen, kulturelle Unterschiede anzunehmen und zu schätzen, harmonisch zusammenzuleben und die Vielfalt unserer Welt durch ihre täglichen Gespräche mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern zu entdecken. 

11. Netzwerk fürs Leben

Die Bindungen, die zwischen Internatsschülerinnen und -schülern entstehen, sind sehr stark und halten ein Leben lang. Am Institut Montana schätzen wir das starke Gemeinschaftsgefühl, das unsere Alumni und Mitarbeitenden miteinander teilen. Wir sind eine globale Familie – eine Gemeinschaft leidenschaftlicher Menschen, die eine tiefe Begeisterung für Bildung, Freude am Lernen und Zuneigung füreinander teilen. 

Unsere Alumni blicken mit schönen Erinnerungen und viel Lachen auf ihre Schulzeit zurück. Viele von ihnen nehmen sich Zeit, um aktuelle Schülerinnen und Schüler zu betreuen. Sie kehren auf den Campus zurück, um hochstehende Workshops zu leiten, und sind gerne bereit, unserer Gemeinschaft auf diese Weise etwas zurückzugeben.

Unser Alumni-Netzwerk ist über die ganze Welt verstreut, sodass es für unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler einfach ist, in fast jedem Winkel der Erde das Vertrauen und die Unterstützung von Internatskolleginnen und  kollegen zu finden.

Kurz und gut …

Der Besuch eines Internats bietet zahlreiche Vorteile und vermittelt Kindern und Jugendlichen wichtige Fähigkeiten, damit sie mit Selbstvertrauen, Widerstandsfähigkeit und Unabhängigkeit ins Erwachsenenalter hineinwachsen. 

Das Institut Montana, das auf eine fast 100-jährige Erfahrung als Internat zurückblicken kann, richtet seinen Fokus auch weiterhin auf die Zukunft. Wir nutzen Erkenntnisse über die kindliche Entwicklung, um unseren Schülerinnen und Schülern die besten Erfahrungen zu bieten. Bei uns werden sie starke Freundschaftsbande knüpfen und umfassend auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet.
 

Unsere Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Ergebnis beim Surfen erzielen. Erfahren mehr