Globale Studie: Schweizer Universitäten auf Rang 3

In den neuesten QS Rankings haben es die Schweizer Hochschulen aufs Podest geschafft.


05. Juli 2019

Jedes Jahr präsentiert Quacquarelli Symonds, auch bekannt als QS, die Vergleichsdaten von weltweit 500 Universitäten, basierend auf ihrer Fähigkeit, ihren Studenten eine erfolgreiche Karriere zu ermöglichen. Die QS Rankings sind die weltweit einflussreichsten ihrer Art, da sie sich darauf konzentrieren, wie kontinuierlich Innovation und Wachstum in den verschiedenen Universitäten Einfluss auf die Studenten und ihre Karriere hat. Das Resultat dieser Analysen ist eine Evaluation der wichtigsten Bereiche jeder Hochschule, was Studenten ermöglicht die beste Universität für ihre eigenen Karriereziele auszuwählen.

Im Februar platzierte QS die Schweiz auf dem dritten Platz hinter den USA und dem Vereinigten Königreich, während Australien und Kanada auf den vierten beziehungsweise fünften Platz gefallen sind. Dieser Aufstieg war unter anderem dank der ETH Zürich möglich, welche letztes Jahr als beste Hochschule Kontinentaleuropas ausgezeichnet wurde und weltweit den 7. Platz belegte. Darüber hinaus wurde die ETH zur weltweit besten Hochschule für Studiengänge in den Biowissenschaften gekürt – ein Gebiet, welches im Angesicht des rapiden technischen Fortschritts immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Gleichzeitig gilt in einem ganz anderen Fachbereich die École hôtelière de Lausanne (EHL) als die international beste Hochschule im Hotel- und Gastgewerbe.  
 
Wie in keinem anderen Land der Welt, wurden insgesamt vier Schweizer Schulen in die Top Ten der Kategorie Hotel- und Gastgewerbe gewählt und die ETH neben der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) verbesserte ihre Rankings für Zahnmedizin bzw. Informatik. Die Schweiz gehörte in Bezug auf die Gastfreundschaft schon immer zu den führenden Ländern und ist auch einer der vielen Gründe, warum viele unserer Schülerinnen und Schüler sich für die Ausbildung am Institut Montana entscheiden.  

Diese Nachrichten sind für uns hier in der Schweiz ein Grund zur Freude und für unsere Schülerinnen und Schüler eine weitere Motivation die eidgenössische Matura oder das International Baccalaureate Diploma erfolgreich abzuschliessen, um an einer dieser angesehenen Universitäten studieren zu können. 

Unsere Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Ergebnis beim Surfen erzielen. Erfahren mehr