Kunstausstellung zum Jahresende

Vier unserer Schulklassen in der Internationalen Schule kreirten im vergangenen Schuljahr eigene Kunstwerke. Dabei sind Kunstmasken, Comic-Figuren, Linolschnittdrucke und Gouache Landschaften entstanden. Zwischen dem 20. − 30. Juni konnten die Arbeiten in einer Ausstellung in der Z-Galerie in Baar bestaunt werden.

 

  • Wand mit Bildern

06. Juli 2022

Im Zentrum der Ausstellung standen 39 individuell gestaltete Kunstmasken. Im Rahmen des Projekts setzten sich Schülerinnen und Schüler mit den vielen möglichen Funktionen von Masken auseinander − von Schutz über Unterhaltung bis hin zu rituellen Bräuchen. Inspiration für die eigenen Masken fanden Schülerinnen und Schüler in der Maskensammlung des Museum Rietberg in Zürich, in Lieblingsserien und Filmen oder in persönlichen kulturellen Traditionen.

Neben dem Modellieren und Giessen von Masken experimentierten die Schülerinnen und Schüler mit der grafischen Technik Linolschnitt. Dabei entstanden je nach Klassenstufe einfarbige Linolschnittdrucke zu den Themen «Tiere», «Meeresbewohner» und «Optische Kunst». Ebenfalls wurden Zeichnungen eigener Comic-Figuren sowie Landschaftsbilder gezeigt. Mit dem Ziel, Emotionen in Landschaften ausdrücken zu können, tüftelten die Schülerinnen und Schüler insbesondere mit der Wasserfarben-Technik Gouache.

Begleitet wurden die Kunstprojekte von der Zuger Künstlerin Ana Azpeitia. Die gebürtige Spanierin unterrichtet neben ihrer eigenen künstlerischen Tätigkeit bei uns, am Institut Montana. Die visuellen Künste sind für Ana Azpeitia ein wesentlicher Bildungsbestandteil: «Im Kunstunterricht erlernen Schülerinnen und Schüler viele wichtige Fähigkeiten: Inspiration finden, Ideen und Absichten hinterfragen, ein Projekt planen und mit bestimmten Techniken realisieren und dann das fertige Projekt der Öffentlichkeit präsentieren.

Auch wenn eine Schülerin oder ein Schüler keine künstlerische Laufbahn anstrebt, all diese Fähigkeiten sind enorm wertvoll, weil sie sich auf verschiedene berufliche und persönliche Bereiche des Lebens übertragen lassen.»

Unsere Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Ergebnis beim Surfen erzielen. Erfahren mehr